Aktuelles

Grundwasserschutz und drei Ernten pro Jahr mit sehr guten Erträgen erzielen, muss kein Widerspruch sein! Auf dem Betrieb der Familie Langmaack in Lütjenwestedt, auf dem am 12.07.16 unsere Feldführung stattfand, werden schon seit einigen Jahren verschiedene Futterbausysteme umgesetzt.

Wissenswertes und Musteranträge rund um die Fördermaßnahme zur umweltfreundlichen Gülleausbringung finden Sie ab sofort im Downloadbereich.

Die diesjährigen Spät-Frühjahrs-Nmin-Untersuchungen sind abgeschlossen und die Ergebnisse ausgewertet.

Unseren aktuellen Rundbrief mit den Ergebnissen der Spät-Frühjahrs-Nmin-Probenahme und einer Einladung zu einer Feldführung mit anschließendem Vortrag am 12.07.16 um 19.00 Uhr in Lütjenwestedt können Sie ab sofort im Downloadbereich unter Rundschreiben nachlesen.

Unseren aktuellen Rundbrief 2-2016, u.a. mit Informationen zur N-Nachdüngung im Mais und der Novellierung der DüV, finden Sie ab sofort im Downloadbereich unter Rundschreiben.

In Schleswig Holstein läuft die Maisbestellung in diesen Tagen auf Hochtouren. Was ist zu beachten damit gute Erträge erzielt werden können?

Wie kann man punktuelle Stoffeinträge, Abschwemmungen und damit Direkteinträge in Gewässer reduzieren bzw. vermeiden? Diese Frage steht im Mittelpunkt unserer Infoveranstaltung am 21.03.2016 in Groß Wittensee.

Ab sofort finden Sie unseren aktuellen Rundbrief 1-2016 im Downloadbereich unter Rundschreiben u.a. mit den ersten Ergebnissen des Nitratmessdienstes der Landwirtschaftskammer.

Randstreifen verhindern bei der Ausbringung stickstoff- und phosphorhaltiger Düngemittel Nährstoffeinträge in angrenzende Gewässer. Aber welche Regeln gelten wo?

Mit Ablauf des Jahres 2015 ist die Übergangsfrist für viele alte Geräte zur Ausbringung von Wirtschaftsdüngern endgültig vorbei.