Aktuelles

Unseren aktuellen Rundbrief 2-2016, u.a. mit Informationen zur N-Nachdüngung im Mais und der Novellierung der DüV, finden Sie ab sofort im Downloadbereich unter Rundschreiben.

In Schleswig Holstein läuft die Maisbestellung in diesen Tagen auf Hochtouren. Was ist zu beachten damit gute Erträge erzielt werden können?

Wie kann man punktuelle Stoffeinträge, Abschwemmungen und damit Direkteinträge in Gewässer reduzieren bzw. vermeiden? Diese Frage steht im Mittelpunkt unserer Infoveranstaltung am 21.03.2016 in Groß Wittensee.

Ab sofort finden Sie unseren aktuellen Rundbrief 1-2016 im Downloadbereich unter Rundschreiben u.a. mit den ersten Ergebnissen des Nitratmessdienstes der Landwirtschaftskammer.

Randstreifen verhindern bei der Ausbringung stickstoff- und phosphorhaltiger Düngemittel Nährstoffeinträge in angrenzende Gewässer. Aber welche Regeln gelten wo?

Mit Ablauf des Jahres 2015 ist die Übergangsfrist für viele alte Geräte zur Ausbringung von Wirtschaftsdüngern endgültig vorbei.

60 bis 100 m³ Rindergülle in einer Stunde – das ist eine Spitzenleistung für einen mobilen Separator.

Ab sofort finden Sie unseren aktuellen Rundbrief 4-2015 im Downloadbereich unter Rundschreiben.

Der Herbst-Nmin hat sich zur festen Größe bei der Bewertung von Bewirtschaftungsverfahren etabliert. Daher wurden wie schon in den vergangenen Jahren auch in 2015 im Beratungsgebiet 3 wieder flächendeckend Bodenproben zur Bestimmung des Herbst-Nmin gezogen.

Bei unserer Feldführung in Lütjenwestedt werden verschiedene Anbausysteme mit Mehrfachnutzungen im Futterbau vorgestellt.