Aktuelles

Jetzt: Nachernte-Nmin-Untersuchung

Wieviel Stickstoff ist nach der Ernte noch im Boden? Um hier genaue Werte zubekommen, sollten Sie jetzt unser Angebot zur kostenlosen Bodenprobennahme und Messung der Nmin-Gehalte auf Ihren Flächen nutzen.

Weiterlesen …

Infoveranstaltung in Grauel

Was steckt hinter dem neuen Beratungsangebot der Gewässerschutzberatung? Dieser und anderen Fragen zu aktuellen Untersuchungen wurde am 15.07.2015 in Grauel nachgegangen.

Weiterlesen …

Greening-Berechnung der Puffersstreifen

Die Rahmenbedingungen für die Anlegung von Pufferstreifen an Gewässern wurden nun festgelegt.

Weiterlesen …

Achtung beim Einsatz von Bodenherbiziden im Mais!

Damit die Gras-Untersaat im Mais gelingt, muss die Herbizidstrategie zu Mais im 2-3-Blattstadium optimal angepasst werden.

Weiterlesen …

Pflügen ohne Glyphosat

Glyphosat steht nicht erst nach den kürzlich veröffentlichten Studienauswertungen der WHO in der Kritik. Die Zeit bis zum Ausgang der Diskussion sollte für die Suche nach Alternativen genutzt werden.

Weiterlesen …

Neue Agrarumwelt-Maßnahmen

Drei neue Agrarumwelt- und Klimaschutzmaßnahmen werden in der neuen Förderperiode angeboten:„Winterbegrünung durch Zwischenfrüchte“, „Schonende Ausbringung Wirtschaftsdünger“ und „Vielfältige Kulturen im Ackerbau“.

Weiterlesen …

Gülledüngung zur Maisaussaat

Wer Gülle und Gärsubstrat gezielt düngen will, muss die Nährstoff-Gehalte kennen. Welche Vor- und Nachteile die Analyse-Methoden von Labor bis kontinuierlicher NIR-Messung haben, lesen Sie im Folgenden.

Weiterlesen …

Aktuelle Ergebnisse des Nitratmessdienstes

Die aktuellen Ergebnisse der 2. Nitratmessung der Landwirtschaftskammer liegen vor. Die im Boden verfügbaren Stickstoffmengen geben Aufschluss über die bereits stattgefundene N-Mineralisation und können für die Düngeplanung zur Maisaussaat herangezogen werden.

Weiterlesen …

Glyphosat-Gefahr richtig einschätzen

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) stufte nach einem einwöchigen Treffen mit Experten aus elf Ländern Glyphosat, das weltweit am häufigsten eingesetzte Herbizid, als "wahrscheinlich krebserregend" bei Menschen ein.

Weiterlesen …

Bis 31. März Erstellung des Nährstoffvergleichs

Jeder Betriebsinhaber muss spätestens bis zum 31. März einen betrieblichen Nährstoffvergleich gemäß Anlage 7 DÜV für Stickstoff und Phosphor für das abgelaufene Düngejahr erstellen.

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mit Klick auf den Button zeigen Sie sich einverstanden. Weiterlesen …
Akzeptieren